07.03.2020
Teil 1 dieses Workshops findet am 26.2. statt.

Visualisierungstraining mit analogen & digitalen Medien - Teil 2

7. März 2020, 09:30 bis 15:00
Status: 
Referent/in: 

 Sandra Bauer, FL‘ am ZfsL Düsseldorf (Englisch/Erdkunde (bili)),

Silvia Savelsberg, FL‘ am ZfsL Mönchengladbach (Biologie (bili)/Englisch).
 

Teilen: 
Schwerpunkt/Zielsetzungen: 
An 2 Tagen die Grundlagen von analogem und digitalem Visualisieren kennenlernen

Hinweis: Die Seminare wurden bewusst zeitlich voneinander getrennt, um die erlernten Inhalte aus Teil 1 in der Praxis zwischenzeitlich zu erproben. Dennoch bauen sie inhaltlich nicht aufeinander auf und können daher auch einzeln gebucht werden. 

Inhalte beider Workshoptage - Grundlagen und Vertiefung: 

Baustein 01 | Einführung in die bikablo-Technik

Das Denken mit dem Stift eröffnet Ihnen die Möglichkeit, das Verstehen anschaulich zu machen und zu erleichtern und sicherstellen, dass das Verstandene richtig ist. Mit schnellen, aber treffenden Bild-Wort-Kombinationen machen Sie Gedanken, Aussagen, Fragen, Ideen und Zusammenhänge des Unterrichts sichtbar und können diese ins Gespräch bringen. Das Text-Verstehen, Gedanken-Skizzieren und bildhaftes Protokollieren (Sketchnoten) basiert auf einem gemeinsam eingeübten visuellen Grundbildschatz aus einfachen Icons, Pfeilen, Containern & Figuren. Auf der „Symbol-Safari“ entwickeln wir gemeinsam kreativ passende Bildzeichen für Ihren Fachunterricht.

 

Baustein 02 | Erklären & Präsentieren

Kommuniziertes und Verstandenes werden Sie strukturiert zu komplexeren Bildwelten zusammen-führen. Das „Sprechen mit Bildern“ lässt Sie komplexe Inhalte auf Plakaten oder der Tafel gestalten, präsentieren und nachhaltig wirksam verstehen. Wir dürfen Sie hierzu in die Kunst der Plakatgestaltung verführen: Mittels der Grundsätze der Komposition, bestimmter Layout-Patterns sowie mit Tipps zu den effektiven Wirkmechanismen auf der Makro-, Meso- und Mikroebene entwickeln Sie Ihr eigenes Themenplakat.

 

Baustein 03 | Kooperieren & Austauschen

Durch die Verwendung der bikablo-Technik ergeben sich sehr sinnvolle Möglichkeiten der digitalen Wissensvermittlung mit neuen Produktions-, Präsentations- & Austauschformaten. Im Rahmen eines blended learnings erproben Sie die Produktion einfacher, aber sehr effektiver Erklärvideos, indem Sie die Visualisierungstechnik um Methoden der Kameraführung und Legetrick ergänzen – für ein nachhaltiges Lehr- und Lern-Erlebnis. Digitales Gerät (Tablet und Smartphone) und nützliche Apps wie iMovie, adobe Illustrator Draw, adobe Sketch, explain everything, Canva werden vorgestellt und experimentell unterstützend erprobt, um kollaborativ digitale Bewegt-Bild-Produkte zu gestalten, die (ggf. auf dem schuleigenen Server) gesammelt, besprochen & ausgetauscht werden und im Sinne einer neuen Lehr- und Lernkultur wertvolle Impulse geben. Die Rahmen-Methodik des blended learnings bietet den Lehrkräften ausreichend Möglichkeiten, die unterrichtliche Verwendung, Leistungsbewertungskriterien und die Lerneffektivität der ausprobierten Methoden zu diskutieren und zu reflektieren.

 

Material und Vorbereitung: 

Die Materialien zum Zeichnen werden gestellt. Sie erhalten vom PhV ein Basis-Set „Neuland“-Stifte, die Sie behalten können.

Bitte bringen Sie ihr Smartphone und, falls vorhanden, ihr Tablet sowie einen Eingabestift mit und laden Sie folgende Freeware-Apps :

  • Apps für den Filmschnitt: „iMovie“ (Apple) oder “GoPro Quik“ (Android),
  • Adobe Sketch“.
  • Einen kurzen Einblick erhalten Sie zudem in die Nutzung der App „Explain Everything Edu“.

Jetzt anmelden

Die Seminargebühr beträgt 70 EUR.

Bitte geben Sie eine Rufnummer an, unter der wir Sie auch am Seminartag erreichen können, sofern es zu kurzfristigen Änderungen im Seminarablauf kommt.