28.09.2019

Classroom Management als Merkmal guten Unterrichts

28. September 2019, 09:30 bis 16:30
Status: 
Zu behandelnde Thematiken: 
Praxisorientierte Anwendung geeigneter Strategien
Referent: 

Anne Hauser, Oberstudiendirektorin a.D, Consultant, Mediatorin jur., CANEDU-Bildungsberatung und Autorin des Buches „Classroom Management: Ein
Baustein für die Schulentwicklung“ (2015), Carl Link Verlag

Teilen: 

Unterrichtsstörungen sind ebenso häufig wie nervend. Unterrichtsprozesse und Ergebnissicherung werden dadurch torpediert. Viele Lehrkräfte resignieren zusehends und überlassen schließlich den Störern das Feld. Am Ende steht oft der Burnout bei Lehrerinnen und Lehrern sowie der Boreout bei Schülerinnen und Schülern.

Dieser Workshop ist praxisorientiert und geht folgenden Aspekten auf den Grund:

  • Welche Formen von Unterrichtsstörungen treten auf? An welche Situationen und Unterrichtsphasen sind sie gebunden? Welche Gründe sind dafür ursächlich?
  • Wie kann ein geeignetes Classroom Management hier helfen?
  • Welches Lernarrangement durch die Lehrkraft ist zielführend?
  • Ist der soziale Trainingsraum die Lösung?
  • Wann muss eine Schulordnung her und wie gestaltet man den Koordinierungsprozess? Wie kann eine Schulordnung eine entlastende Wirkung entfalten?
  • Welche probaten Mittel gibt es, damit auch die Leistungsbereitschaft der Schülerinnen und Schüler zu verbessern?
  • Muss eine Lehrkraft der „Zukunftsmanager“ der Schülerinnen und Schüler sein?

Die Veranstaltung gibt Gelegenheit zur Fallanalyse sowie zur Anwendung geeigneter Strategien.

Jetzt anmelden

Die Seminargebühr beträgt 70 EUR.