18.06.2019
Aufbaukurs

In PR eine Eins: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in der Schule II

18. Juni 2019, 09:30 bis 16:30
Status: 
Zu behandelnde Thematiken: 
Rückblick im Schnelldurchgang: Grundlagen der Schul-PR
Stationenarbeit für einzelne PR-Bausteine
Referent: 

Martina Peters, Journalistin, Trainerin, Lehrauftrag an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Philosophische Fakultät, Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaften, freie Trainerin für die Akademie Remscheid, das Bildungswerk NRW, das Kulturagenten-Programm der Stiftung Mercator, den VDP NRW und Hessen, die Akademie für berufliche Bildung des PhV NRW, Autorin des Ratgeber-Buchs ‘Geld für Ihre Schule durch PR, Fundraising und Sponsoring’ (Verlag an der Ruhr 2008), www.martina-peters.de und www.profil-bildung.com

Teilen: 
Schwerpunkt/Zielsetzungen: 
Ein Tagesworkshop zur Intensivierung des Themenschwerpunkts Öffentlichkeitsarbeit

Mit dem Wissen aus dem Grundlagenworkshop PR I lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Praxis-Kurs, verschiedene PR-Maßnahmen umzusetzen. Damit ist eine gute Basis geschaffen, um PR auf Dauer und erfolgreich zu implementieren und die Schule so gut auf dem lokalen oder regionalen Bildungsmarkt zu platzieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer arbeiten in kleinen Gruppen an Stationen ihrer Wahl und setzen die für sie wichtigsten PR-Maßnahmen praktisch um. Mit dem Wissen aus Kurs PR I und Kurs PR II sind Sie bestens gerüstet für eine professionelle PR an Ihrer Schule.

 

Der Workshop besteht aus kurzen theoretischen Inputs und vielen praktischen Übungen. Außerdem gibt es ein Handout als Checkliste für das einfache und zeitnahe Umsetzen des Gelernten an der Schule.
 

Mögliche Stationen:

  • Kurzprofil der Schule
  • Aufhänger-Liste für Pressearbeit
  • Muster-Pressemitteilung
  • Kampagne am Beispiel Schuljubiläum
  • Konzept für Online-PR
  • Flyer
  • Claim für unsere Schule

Zu Beginn des Workshops entscheiden wir durch Abfrage, welche Stationen konkret für die Teilnehmenden relevant sind und bearbeitet werden sollten.

 

Jetzt anmelden

Die Seminargebühr beträgt 70 EUR.