15.05.2019

Seminar für Ruhestandsbeamtinnen und -beamte sowie für in ATZ-befindliche Lehrkräfte

15. Mai 2019, 09:30 bis 16:30
Status: 
Zu behandelnde Thematiken: 
Hinterbliebenenversorgung
Einkünfte aus Renten oder Arbeitsentgelt
Referent: 

Marcus Droste, Diplom-Verwaltungswirt (FH), war lange Jahre Sachbearbeiter in der Abteilung ‘Versorgung’ und arbeitet heute im SAP-Applikationsmanagement mit Schwerpunkt ‘Versorgungsadministration’ im Landesamt für Besoldung und Versorgung NRW (LBV).

Teilen: 
Schwerpunkt/Zielsetzungen: 
Antworten und Informationen zur Beamtenversorgung

Das Seminar vermittelt die Auswirkungen von Renten-, Versorgungs- und Arbeitseinkünften auf Ruhegehalt und Hinterbliebenenversorgung
sowie die Versorgungsansprüche der Hinterbliebenen im Todesfall.

Anhand verschiedener praktischer Beispiele werden Konstellationen aufgezeigt, die das Zusammentreffen von Zahlungsansprüchen
aufzeigen.

Es stellen sich aber neue Fragen:

  • Kann ich im Ruhestand etwas hinzuverdienen ohne dass meine Pension gekürzt wird?
  • Ich habe vor der Verbeamtung Rentenbeiträge gezahlt. Bekomme ich meine Rente neben meinem Ruhegehalt gezahlt oder wird mein Ruhegehalt gekürzt?
  • Wie sieht die Versorgung meiner Angehörigen im Todesfall aus?

Es wird weiterhin die Versorgung der Hinterbliebenen beim Ableben des (Ruhestands-) Beamten aufgezeigt, wobei
Ansprüche verrechnet werden, wenn der überlebende Ehegatte auch Beamter im Ruhestand ist.

Es wird ausreichend Gelegenheit zur Beantwortung individueller Fragen gegeben.

Jetzt anmelden

Die Seminargebühr beträgt 70 EUR.