08.201526 - Qualitätsentwicklung in der Schule: Schule und Unterricht qualitätsorientiert gestalten

26. August 201509:30 Uhr bis 16:30 Uhr

Qualität ist in der Schule immer von Bedeutung gewesen. In den letzten Jahren sind – im Zuge der Veränderung des Blickwinkels von dem, was gelehrt wird, auf das, was gelernt wird und damit beim Schüler ankommt – in allen Bundesländern Qualitätskriterien und -indikatoren für die Gestaltung von Schule und Unterricht konkret benannt worden.

Lehrkräfte werden sowohl für qualitätsvolle Schul- als auch für qualitätsvolle Unterrichtsentwicklung verantwortlich gemacht. Im vorgegebenen Referenzrahmen  Schulqualität NRW stehen u.a. die konkreten Instrumente der Selbst- und  Fremdevaluation im Vordergrund.

Um den eigenen Unterricht qualitätsvoll und professionell gestalten zu können, ist die Reflexion des eigenen Handelns unabdingbar. Anerkannte Methoden zur  Unterrichtsreflexion werden notwendig, um den Ansprüchen gerecht zu werden. Als gut handhabbare Feedbackverfahren, die Selbst- und Fremdevaluation ermöglichen, sind die standardisierten Verfahren SEfU und EMU geeignet. Sie vermitteln – kriteriengeleitet – Rückmeldungen aus der Schülerschaft und aus dem Kollegenkreis – im Rahmen von kollegialer Hospitation –, sie ermöglichen praktische Konsequenzen für das eigene Unterrichtshandeln. In dem Seminar werden diese Verfahren eingehend vorgestellt,  angewandt und für den Praxistransfer in den eigenen Alltag bereit gestellt.

Ziele:
· Referenzrahmen Schulqualität kennenlernen und in die Praxis transferieren können
· Instrumente der Qualitätsentwicklung kennenlernen und einordnen können
· Einfache Feedbackinstrumente kennenlernen und anwenden können

 

Referentin: Verena Hertel

70
180

Jetzt anmelden

Die Seminargebühr beträgt 70 EUR.